.

    VITRAKVI 20 mg/ml Lösung zum Einnehmen, VITRAKVI 25 mg Hartkapseln und VITRAKVI 100 mg Hartkapseln enthalten den Wirkstoff Larotrectinib.

     

    Es wird bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern zur Behandlung von soliden Tumoren (Krebs) in unterschiedlichen Körperregionen angewendet, die von einer Veränderung im NTRK-Gen (Neurotrophe-Tyrosin-Rezeptor-Kinase) verursacht werden.

     

    VITRAKVI wird nur dann angewendet, wenn

    • diese Krebserkrankungen fortgeschritten sind oder sich auf andere Körperbereiche ausgebreitet (gestreut) haben oder durch deren operative Entfernung wahrscheinlich schwere Komplikationen auftreten würden und
    • keine zufriedenstellenden Behandlungsmöglichkeiten vorhanden sind.

     

    ▼ Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Bitte melden Sie jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Webseite http://www.bfarm.de.

    VITRAKVI

    Suchen Sie ein verschreibungspflichtiges Produkt?